05258 5555 Consulting Hotline
  • Original photos
  • Rare guitars & accordions
  • Own professional workshop

Die legendäre Sigma Geschichte

Sigma Gitarren - erinnern Sie sich? Die ehemalige Günstigsparte des Hauses Martin Guitars verkaufte sich von 1970 bis 2002 ganz gut und hatte unter den Gitarristen rund um den Globus einen richtig guten Ruf. Dann stellten Martin diese Linie ein und es wurde still um Sigma.

Seit 2011 sind die Gitarren jedoch wieder verfügbar, da AMI, ein in München ansässiger Instrumentenvertrieb,  den immer noch guten Markennamen erwarb, den alten Produzenten zurückgewann und seitdem jene beliefert , die eine qualitativ hochwertige Akustikgitarre kaufen möchten , ohne dabei ihr Budget zu sprengen . Aber jetzt mal ganz an den Anfang. Wie alles begann…

Die US-Gitarrenhersteller mussten in den späten 1960er Jahren eine schwierige Situation meistern: In Japan wurden Gitarren produziert, die den US-Gitarren sehr ähnlich sahen und zu einem viel niedrigeren Preis angeboten wurden. Diese Gitarren bedrohten zunehmend die Vorherrschaft der US-Hersteller auf dem Markt. Einige amerikanische Unternehmen reagierten angemessen auf diese Entwicklung und starteten eine Gegenoffensive statt rechtliche Schritte einzuleiten. 1970 wurde "SIGMA", der Markenname für Akustikgitarren eingeführt, gegründet vom amerikanischen Unternehmen C.F. Martin.

Sigma brachte eine breite Serie akustischer und klassischer Gitarren auf den Markt, die zunächst von 1970 bis 1983 von verschiedenen Herstellern/Fabriken in Japan gebaut wurden. Die Dreadnought-Akustikgitarren waren typischerweise die ersten Sigmas, obwohl ab den frühen 1970er Jahren (1971?) auch Grand Concert Series (GCS) und klassische Modelle hergestellt wurden.

Obwohl auch andere Modelle hergestellt wurden, waren die beiden gängigsten in den 1970er Jahren die Dreadnought-Modelle DM-5 (DM12-5) und DR-7 (DR12-7). D steht für Dreadnought, R für Palisander, M für Mahagoni und die Zahl für die Holzsorte, 5, 7, 9, 11 oder 15.

1978 fügte man den Modellbezeichnungen die Martin-Modellnummern hinzu, um aus ihnen Kapital zu schlagen. Diese "Sigmas der zweiten Generation" von C.F. Martin, die mit einer Massivholzdecke ausgestattet sind (DM-18, DM-19, DR-28, DR-28H, DR-35, DR-41 und DR45), werden als besonders überzeugend bewertet. Die "Erste Generation" DM5 und DR7 (Korpus und Decke aus Laminat) sowie andere frühe Modelle (zum Beispiel GCS7/CS7) wurden zu dieser Zeit weiter produziert.

Die Modelle der Jahre 2006 und 2007 zeigten eine deutliche Qualitätssteigerung, da man davon ausgeht, dass Martin das Unternehmen auf den Verkauf vorbereitete.

Die Sigma Gitarren erlangten schon bald nach ihrer Markteinführung einen ausgezeichneten Ruf. Viele Musiker schwören bis heute auf die Instrumente, da sowohl die Konstruktion als auch der Klang hervorragend sind. Sicherlich mit ein Grund, warum es kaum noch gebrauchte Sigma-Gitarren zu kaufen gibt. Die meisten Besitzer würden sich niemals von ihrer geliebten Gitarre trennen. Es gibt sogar Sammler, die sich ausschließlich auf Sigma-Gitarren spezialisiert haben.

„Ich fühle mich geehrt, die Tradition der "Sigma Guitars Est. 1970" fortzuführen. Als Gitarrenbauer und -reparateur von erstklassigen Akustik- und Konzertgitarren seit über 40 Jahren ist es mir eine große Ehre, dass ich die Rechte an dem geschätzten Namen "Sigma Guitars Est. 1970" sowie das unverwechselbare Sigma-Logo an verschiedenen Orten der Welt erwerben konnte. Unser Geschäftspartner und Gitarrenhersteller zählt zu den renommiertesten Produzenten, die seit fast einem halben Jahrhundert hervorragende Qualitätsgitarren bauen. Hier schließt sich der Kreis: "Sigma Guitars Est. 1970", ist zurückgekehrt, und ich bin stolz, Teil der Legende zu sein.“

- Günther Lutz-

Sigma SGJA-SG 200

Mit der SGJA-SG200 hat Sigma Guitars eine limitierte Grand Jumbo vorgestellt, die durch ihren kraftvollen Klang und die massive Bauweise zu überzeugen weiß. Die Mischung aus einer Sitka-Fichtendecke und einem Korpus aus hochwertigem massiven Riegelahorn verleiht der SGJA-SG200 einen voluminösen Sound, welcher sich durch runde, kräftige Bässe, nuancenreiche Mitten und klare Höhen auszeichnet.

Alle Akustikgitarren von Sigma

Schecter Tempester
  • Brand New
  • Original Photos
€499.00 approx. £428.39, SEK 5,419.36

Schecter Tempester

Hercules Limited

Available immediately - delivery time 1 - 3 business days

Schecter Sun Valley Super Shredder
  • Brand New
Special Price €1,599.00 approx. £1,372.73, SEK 17,365.85 Regular Price €1,959.00 approx. £1,681.79, SEK 21,275.61

Schecter Sun Valley Super Shredder

Exotic Black Limba Hardtail

Ready to ship immediately - delivery time 3 - 4 working days

Schecter Solo-6 EX
  • Brand New
Special Price €1,599.00 approx. £1,372.73, SEK 17,365.85 Regular Price €2,019.00 approx. £1,733.30, SEK 21,927.24

Schecter Solo-6 EX

Kenny Hickey Signature

Ready to ship immediately - delivery time 3 - 4 working days

Schecter E-1 FR
  • Brand New
Special Price €1,899.00 approx. £1,630.28, SEK 20,623.98 Regular Price €2,439.00 approx. £2,093.87, SEK 26,488.62

Schecter E-1 FR

Mike Derks Balsac Signature

Ready to ship immediately - delivery time 3 - 4 working days

Schecter Merrow KM-7 MKII
  • Brand New
€1,299.00 approx. £1,115.19, SEK 14,107.72

Schecter Merrow KM-7 MKII

Signature Natural

Available immediately - delivery time 1 - 3 business days

In der Fachwerkstatt eingestellt

Alle Schecter Gitarren werden vor dem sicheren Gitarren Versand in unserer Fachwerkstatt komplett eingestellt. Die Halskrümmung wird justiert, die Sattelkerben und Stegeinlage werden angepasst. Wir achten auf eine sehr gute Bespielbarkeit der Instrumente. Gerne berücksichtigen wir in der Einstellung der Schecter E-Gitarren Ihre Vorlieben. Hierzu können Sie uns gerne nach Ihrer Bestellung kontaktieren.

Wissenswertes zu Sigma Gitarren

Sigma Standard Series

Die Sigma Standard Series ist hier, um zu bleiben. Mit massiven Fichtendecken, die sorgfältig ausgewählt wurden und einem ultradünnen Hochglanz-Finish sind diese Gitarren etwas Besonderes. Die Modelle Style 41, 42 und 45 gehen einen Schritt weiter als die bereits vorhandenen Griffbrettarbeiten und Rosetten mit umfangreichen Abalone-Einlagen. Sie bieten etwas für diejenigen, die den elegantesten Geschmack bei Akustikgitarren haben. Böden und Zargen sind in der gesamten Serie je nach Modell in Mahagoni und Tilia erhältlich. Die akustisch-elektrischen Gitarren sind mit Fishman Presys+ Tonabnehmersystemen ausgestattet, die einen 3-Band-EQ, ein integriertes Tune-Intro, einen Standard-Serien-Tonabnehmer und Phasenregler bieten. Weichschalenkoffer sowie vormontierte D'Addario-Saiten sind im Lieferumfang enthalten. Die Standard Serie lässt praktisch keine Wünsche offen.

SG Serie

Die SG Serie von Sigma ist einzigartig und wunderschön. Sie verfügt über eine massgefertigte massive Fichtendecke (Adirondack beim SJM-SG45) und Mahagoni- oder Flammaholz auf der Rückseite und den Seiten, je nach Modell. Jede Gitarre weist mindestens ein, aber mehrere exklusive Merkmale auf. Solid Tops oder komplett massiv gebaut, satinierte Sonnenbräunungsoberflächen, Vintage & Heritage Kirschfarbenlacke, auffällige Pickguards... die gesamte Linie ist vollgepackt mit den besten Eigenschaften, die Sigma anzubieten hat. Die Wahl liegt bei Ihnen! Alle Gitarren der Serie sind mit Tonabnehmern ausgestattet, entweder dem Sigma SE-PT, Fishman Sonitone oder LR Baggs EAS-VTC , abhängig vom Design sowie D'Addario Saiten für eine perfekte Komposition eines Musikinstrumentes. Alle Modelle außer GJM-SGE , JM - SGE und LM - SGE werden mit einem weichen Hartschalengehäuse geliefert . Auch in 12 - String -Modellen (DM12 - SG5 und GJA12 - SG200) erhältlich.

Sigma Special Edition Serie

Die Sigma Special Edition Serie ist eine Reihe sich ständig verändernder Gitarren, die für besondere Musiker gemacht werden. Sie bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Hölzern, Kosmetika und Neuinterpretationen von klassischen Modellen. Alle Gitarren werden mit hochwertigen Soft-Shell-Koffern, D'Addario-Saiten und passenden Tonabnehmersystemen für Akustik-Elektronik von Fishman, LR Baggs oder Sigma ausgeliefert - je nach Modell. Verpassen Sie nicht Ihre Chance auf etwas Einzigartiges und sehen Sie sich heute die Special Edition an!

Limited Edition

Die "Limited Edition"-Serie von Sigma Guitars ist eine exklusive Sammlung, die interessante Kombinationen von hochwertigen und manchmal auch exotischen Tonhölzern präsentiert. Die Serie ist ständig wechselnd und somit immer einzigartig - eine Momentaufnahme der Zeit. Nur wenige Auserwählte haben Zugriff auf die erlesensten Spezifikationen unseres Kapitels. Diese Gitarren sind perfekt für Sammler und Musiker, die etwas suchen, das sich von allen anderen unterscheidet.

Sigma VS. Martin – oder „Wirklich gute Sigmas!“

Wer um die Geschichte der Gitarren unter dem Label Sigma weiß, erwartet beim Kauf Martin-Qualität und den typischen Martin-Sound. Zwei Beispiele sollen stellvertretend für die Palette der Sigma Akustikgitarren stehen.

Die Sigma 000R-28V Akustikgitarre ist ein Pendant der Martin Signature-000-28EC. Das Modell klingt kraftvoll und authentisch und ist dem Original sehr nahe, wobei es Berichte von Usern gibt, die meinen, dass zwischen den beiden kein Unterschied zu hören ist. Dies mag am verwendeten Material liegen - für den Hals Mahagoni und den Korpus indischen Palisander im Zusammenspiel mit Grovermechaniken - sowie an der sehr guten Verarbeitung. Die Sigma kostet unter 500 Euro, die Martin über 3200 Euro.

Die Sigma DM18 aus der Standard Serie ist eine Kopie der Martin D18. Sie entwickelt in den Tiefen den meisten Druck, was beim Antesten Assoziationen zu „Body And Soul“, einem Klassiker der Sisters Of Mercy, weckte. Qualität und Verarbeitung stimmen sowie die Bespielbarkeit ist ähnlich gut wie das Original. Bei all dem ist immer im Hinterkopf zu behalten: Die Sigma liegt preislich bei rund 500 Euro, die Martin kostet zwischen 2.600 und 3.000 Euro.

Die neuen Sigmas sind klanglich an die guten Sounds ihrer Vorgänger aus den 1970er Jahren angelehnt und bilden damit den Grundstein für einen angenehmen Klang der Gitarren. Dies ist dem Unternehmen AMI respektive Sigma zu loben, da die Klampfen, die seit 2011 auf dem Markt sind, nicht an Nostalgiker gerichtet sind, die den bunten 70ern hinterhertrauern. Stattdessen handelt es sich um wirklich gute Sigmas, die dem Markt mehr Auswahl bieten.

Dem Martin nahe- dennoch keine Martin Gitarre

Obwohl Sigmas Gitarren keine echten Martins sind, so kommen sie diesem Original doch sehr nahe. Verarbeitung und Sound sind top, jedoch muss man bedenken, dass es sich nicht um eine Martin handelt. Wer bereit ist, diese Kleinigkeit zu akzeptieren, wird mit dem Kauf einer Sigma-Gitarre auf jeden Fall zufrieden sein - besonders weil die Gitarren im mittleren Preissegment angeboten werden.

Follow us on Instagram